Spendenübergabe an Vereine und Institutionen

Die Volksbank Wittingen-Klötze spendet 32.000 Euro aus Mitteln der Gewinnspargemeinschaft.

Die Volksbank Wittingen-Klötze eG hat am 19. Dezember 2017 zahlreiche Vertreter von Vereinen, sozialen Einrichtungen und Kindergärten eingeladen, um diese Einrichtungen finanziell zu unterstützen. Bei diesen finanziellen Zuwendungen handelt es sich um die Reinerträge aus dem VR-Gewinn-Sparen der genossenschaftlichen Bankengruppe.

Volksbank Wittingen-Klötze überreichte Vereinen und Institutionen Geldgeschenke

Eine besondere Überraschung vorm Fest gab es für Vertreter von 35 Vereinen und Institutionen in Wittingen: Die Volksbank Wittingen-Klötze spendierte gut 32 000 Euro aus Mitteln der Gewinnspargemeinschaft.

„Für mich ist das der schönste Termin des Jahres“, gestand Markus Creydt, Vorstandsmitglied der Volksbank Wittingen-Klötze eG, am Dienstagabend in der Hauptgeschäftsstelle Wittingen. Dann wisse er immer, dass es nicht mehr lange bis Weihnachten sei. Und er sehe nur glückliche Gesichter: Denn es werde Geld verteilt.

Die Spenden würden aus Mitteln der Gewinnspargemeinschaft stammen, die vor mehr als 60 Jahren gegründet worden sei. Ein kleiner Teil jedes Lospreises werde verteilt: „Für unseren Bereich sind es gut 32.300 Euro“, verkündete Markus Creydt. Die Vorauswahl der Begünstigten hätten die Filialleiter vor Ort übernommen. Den Marktbereichsleitern Matthias Schmidt und Hartmut Bartel oblag es nun, die Spendenschecks zu übergeben. Für verschiedenste Bereiche gab es Zuschüsse zwischen 250 und 1500 Euro. Die Freude war allen Anwesenden anzusehen.

„Wir haben einen neuen Trainingsplatz in Bornsen hergerichtet und eine sehr aktive Jugendabteilung“, berichtete beispielsweise Andreas Meyer, stellvertretender Vorsitzender des FC Jübar-Bornsen. Die Spende komme dem Nachwuchs zugute. Auch der Diesdorfer SV hatte den Fußballnachwuchs im Blick, als er einen Zuschuss beantragte: Davon würden Kleinfeldtore gekauft, sagte Vorstandsmitglied Sigurd Lüchow.

Marcus Lüer, Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Ahlum, hatte Rohrbergs Jugendwart Matthias Praast mit nach Wittingen gebracht: „Wir möchten unterstützen, dass die Jugendwehrmitglieder künftig mit einheitlicher Kleidung auftreten können.“

Zum Kauf von Trainingsanzügen und Trikots wird auch das Geld verwendet, das die Schiedsrichtergemeinschaft Trumpf Rohrberg erhielt. „Wir sind bei vielen Handballspielen unterwegs und begleichen viel aus eigener Tasche. Da hilft solch ein Zuschuss sehr“, sagte Danny Trumpf.

Neu als Spendenempfänger war auch der Verein der Heimatfreunde Beetzendorf. Vorsitzende Doris Tepelmann erzählte, dass dieser ein Haus gekauft habe, das 1880 erbaut wurde. In diesem werde die Heimatstube untergebracht. „Da ist noch einiges zu tun, was auch Geld kostet“, schilderte sie.

Quelle: Text von Anke Pelczarski | Volksstimme

Seit über 60 Jahren zählt das Gewinn-Sparen zu den attraktivsten Lotterien, denn neben dem monatlichen Sparbetrag und der Chance auf attraktive Geld- und Sachpreise, beteiligen sich die Gewinn-Sparer am sozialen Engagement in der Region und für die Region. Der Reinertrag zur Unterstützung von kulturellen und sozialen Einrichtungen ergibt sich aus dem Spieleinsatz von 5 Euro im Monat. Von diesen 5 Euro werden jeden Monat 4 Euro gespart, d. h. der Spieleinsatz für die Lotterie beträgt 1 Euro. Rechtzeitig zur Weihnachtszeit werden die angesparten Beträge an die Gewinn-Sparer ausgezahlt und die Lotteriegewinner dürfen sich über Geldgewinne von bis zu 25.000 Euro freuen.