Die Einführungstage für unsere neuen Auszubildenden

Auch in diesem Jahr durften wir zum 01.08.2014 unsere neuen Auszubildenden bei uns begrüßen. Paula Knöfel aus Knesebeck und Torben Schilke aus Ohrdorf bestreiten in der Volksbank Wittingen-Klötze eG ihren neuen Lebensabschnitt.

Ein spannender Tag mit vielen Themen kam auf die beiden zu. Der Tag startete mit einer Begrüßung und einem Stimmungsbild, bei dem sich unser Vorstand, Herr Creydt und Herr Lieb, anschlossen. Unsere zwei Neuen lernten bei einem Rundgang die Abteilungen unserer Bank kennen. Am Vormittag wurde das Thema Ausbildung unter die Lupe genommen. Sie bekamen viele Informationen über den Ablauf und die Gliederung ihrer Ausbildung, sowie über ihre Rechte und Pflichten.

Nach der Mittagspause ging es spannend mit einem Beratungsgespräch zum Thema vermögenswirksame Leistungen weiter, danach wurden die Arbeitszeiten, Verhalten bei Abwesenheit und der Urlaubsanspruch besprochen.

Am Montag, dem 04.08.2014 begann der Tag mit einer Feedbackrunde. Danach folgte eine Einführung in das Genossenschaftsprinzip und in die Mitgliedschaft, dabei mussten sie ihr Können unter Beweis stellen. Paula und Torben erarbeiteten ein Verkaufsplakat, welches sie uns im Anschluss präsentierten.

Am Nachmittag bekamen sie eine Einweisung in das Betriebssystem bank21 und in verschiedene EDV-Programme. Im Weiteren informierten wir sie über den Jahresbericht der Volksbank und zeigten ihnen den Aufbau einer Bilanz.

Am Dienstag und Mittwoch ging es mit unserem „Spezialprojekt“ weiter, welches bis zu den Einführungstagen mit dem Siegel „Geheim“ versehen war und erst am 1. Einführungstag gelüftet wurde. Das Motto lautete: „Zukünftige Banker mit Ideen, Köpfchen und Geschick!“ Unsere Aufgabe lautete, Aufsteller für Veranstaltungen unserer Bank im Rahmen des Jugendmarketings zu bauen. Diese Aufsteller können zukünftig zu Sommerfesten, Parkfesten, Events in Schulen und Kindergärten und Vielem mehr von den Filialen geordert und genutzt werden. Die Figuren mussten daher transportabel und flexibel sein, sollten witzig und für die Kunden ansprechend gestaltet werden. Also war unser Einfallsreichtum gefragt! Auch einen Kostenplan mussten wir erstellen und beachten. Eine kniffelige Aufgabe, die wir nur mit Teamgeist bewerkstelligen konnten. So fiel unsere Entscheidung auf die Simpsons. Jeder kennt sie und sie sind beliebt. Der Tag startete mit einer Skizzierung und dem Einkauf der Materialien. Dann ging es auch schon los. Es wurde fleißig gesägt, geschliffen und gemalt. Große Unterstützung bekamen wir von unserem Hausmeister Herrn Pieper, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand. Auch die Ratschläge unseres Vorstandes zur Konstruktion und Stabilität waren sehr hilfreich.

Am Donnerstag bekamen die Aufsteller den letzten Schliff und weil wir mit Spaß und Ehrgeiz ans Werk gingen, konnten wir die gesamte Simpsonsfamilie mit 5 Figuren nachstellen.

So endeten fünf spannende Tag für uns und für die neuen Auszubildenden.