Einführungstage

Der Ausbildungsbeginn für unsere neuen Auszubildenden

Isabelle Peesel, Juliana Herz und Björn Skrodsky, die drei neuen Auszubildenden der Volksbank Wittingen-Klötze eG, haben die ersten paar Tage ihrer Ausbildung hinter sich gebracht.

Die Einführungstage 2013 standen unter dem Motto „Die Route wird berechnet“.

Am 1. August war es wieder so weit und die neuen Azubis standen vor der Tür. Wie in den vergangenen Jahren wurde ihnen der Einstieg mit den Einführungstagen erleichtert.
Gestartet wurde mit einem Rundgang in der Hauptstelle in Wittingen. Dabei wurden die verschiedenen Abteilungen gezeigt und die Mitarbeiter vorgestellt. Auf unserer weiteren Reise folgten Themen wie „die Geschichte der Bank, das Bankgeheimnis, die Arbeitszeiten und wie man sich bei Urlaub oder Krankheit verhält“.
Ein langer Weg auf der Strecke war das Thema „die Ausbildung“. Zwischendurch wurde eine Pause eingelegt und es gab ein leckeres Frühstück mit Brötchen und Aufschnitt.
Dabei plauderten wir über bisherige Erfahrungen in der Bank und persönliche Sachen, um uns besser kennen zu lernen. Am Nachmittag klärten wir die Neuen über die Rechte und Pflichten von Auszubildenden auf und zeigten unsere beliebte Berufsstarter Präsentation. Nach einem sehr informativen Tag stand uns ein verdienter Feierabend zu.

Am zweiten Tag wurden weitere Haltestellen wie die Genossenschaftsbank, das VR-Verbundsystem und die bank21-Benutzeroberfläche angefahren. Ein kleiner Crash-Kurs für das richtige Verhalten am Telefon und das Handhaben von Buchungsbelegen sollte die Neuen fit für ihren ersten Einsatz in der Geschäftsstelle machen.
Bei der Abschlussrunde haben wir die beiden Tage noch einmal Revue passieren lassen und uns zufrieden ins Wochenende verabschiedet.

Nach diesen beiden Tagen wollten wir die drei aber noch nicht los in ihre Filialen schicken, die Fahrt ging also noch weiter...

Den Montag verbrachten Isabelle, Juliana und Björn auf dem Bauernhof von Petra Both-Schulz und halfen dort bei jeglich anfallenden Arbeiten aus.
Ihre Eindrücke und Erfahrungen, die Sie an diesem Tag gesammelt haben, haben wir in einem Interview festgehalten

Am Dienstag fand eine Art Schnitzeljagd durch Wittingen statt. Dabei wurden wir Azubis in zwei Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hat sich Aufgaben zu bestimmten Standorten in Wittingen überlegt, die die andere Gruppe dann lösen musste. An diesem Tag konnten wir sehr gut feststellen, was es für Stärken und auch Schwächen bei dem ein oder anderen gibt. Wir hatten viel Spaß dabei die Aufgaben möglichst genau zu lösen. Am Nachmittag sind wir zu den Filialen in Brome, Kusey, Klötze, Beetzendorf und Diesdorf gefahren und haben die Mitarbeiter und Geschäftsstellen vorgestellt.