Kunstausstellung „Versuchungen und schöne Biester“

Beetzendorfer Gymnasiasten mit großer Ausstellung in der örtlichen Volksbank

Fabeltiere, Monster und Versuchungen inspirierten die Beetzendorfer Gymnasiasten in den vergangenen Wochen zu zahlreichen Bildern, Grafiken und Collagen. Im Kunstunterricht von Lehrerin Christina Dannenberg sind die schönsten Ergebnisse des „laufenden Arbeitsbetriebes“ von Schülern der 7. und 8. Klassen ab sofort in der oberen Etage der Beetzendorfer Geschäftsstelle der Volksbank Wittingen-Klötze zu sehen. Laut Geschäftsstellenleiter Michael Peters ist es bereits die zweite Ausstellung der jungen Künstler in diesem Jahr.

Die Ausstellung unter dem Namen „Schöne Biester“ vereint sowohl Fantasien als auch Alpträume der jungen Gymnasiasten. Unter dem Arbeitstitel „Meine Versuchungen“ brachten vor allem Mädchen ihre ganz persönlichen Verlockungen im Facebook-Zeitalter aufs Papier. Doch, wie die Werke zeigen, sind Handys und Laptops nicht alles: Auch echte Freunde sind ungemein wichtig.

Zu „schönen Kunst-Biestern“ wurden auch Zombies und Monster in den Werken verwandelt. So brachten die Lehrer den Gymnasiasten die Kunstgeschichte der Renaissance und Spätgotik näher. Indem sie zum Beispiel die Vorderfüße eines Rhinozeros-Bilders von Albrecht Dürer zu exotischen Fabelwesen fortspannen und mit passenden Texten garnierten, zeigten die jungen Künstler ungeahnte Talente. Auch die ausgestellten Monsterbilder entstammen der Fantasie. Die Alptraum-Wesen gibt es in allen Lebenslagen: als Beetzendorfer Parkmonster, Kinderzimmer-Monster oder Müllmonster.

Text von Walter Mogk (Volksstimme)